Das Leben feiern

Nach drei Jahren feierte die Friedensgemeinde wieder ihre „Tanznacht“ Die Unsicherheit war groß: Werden die Tanzbegeisterten wieder kommen nach den Jahren der Pandemie? Würgt die anhaltende Krisenstimmung die Feierlaune ab? Aber kaum schlug die Kirchturmuhr der Friedenskirche am vergangenen Samstag 20 Uhr, da strömten die Tanznachtgäste. Erwartungsvolle Blicke im liebevoll hergerichteten Gemeindehaus. Die Musik lief,„Das Leben feiern“ weiterlesen

Anrührende Empfindung

Am vergangenen Samstag (17. Dezember) musizierten Kantorei und Kinderchor der Friedensgemeinde, gemeinsam mit der Kammerphilharmonie Mannheim und herausragenden Solisten das Oratorium „Die Geburt Christi“ von Heinrich von Herzogenberg (1843-1900). Das Konzert unter der Leitung von Friedenskirchen- und Stadtkantor Michael Braatz-Tempel wird heute in der RNZ ausführlich gelobt:

Evangelisch im Heidelberger Norden

Die Johannes-, Jakobus- und Friedensgemeinde intensivieren ihre Zusammenarbeit Im Rahmen des Transformationsprozesses der badischen Landeskirche kommt es aufgrund von Nachwuchsmangel, Mitgliederrückgang und erwarteten Kirchensteuerrückgang in den kommenden Jahren zur Reduktion von Pfarrstellen. Dies trifft – wie berichtet – auch den Heidelberger Norden. Nach dem Ruhestandseintritt von Pfarrer Anselm Friederich-Schwieger (2023, Jakobus) und Pfarrer Hans-Jürgen Holzmann„Evangelisch im Heidelberger Norden“ weiterlesen

Ungewöhnliches Weihnachtskonzert

Die Kantorei an der Friedenskirche in Heidelberg-Handschuhsheim führt am 17. Dezember 2022 ein besonderes Weihnachtskonzert auf: Das Oratorium „Die Geburt Christi“ von Heinrich von Herzogenberg. Das adventliche Werk ist selten zu hören, obwohl es wunderschöne Chöre, herrliche Orchestermusik und hinreißende Soli zum Klingen bringt. Außergewöhnlich ist bei diesem Oratorium, dass durchgängig ein Kunst-Harmonium mitspielt. Dieses„Ungewöhnliches Weihnachtskonzert“ weiterlesen

Neugier auf kreativen Geist

Therese Wagner ist die neue Pfarrerin in der Friedensgemeinde. Im September beginnt sie ihren Dienst. Hier stellt sie sich kurz vor. Um 0.30 Uhr steigen die letzten Raketen in die Luft. Es ist kalt. Ein längerer Fußmarsch liegt vor uns. Wir gehen von Tür zu Tür. Sobald sie sich öffnet, singen wir los:„Das alte Jahr„Neugier auf kreativen Geist“ weiterlesen