Hier geht’s hoch hinaus!

Heute gibt es mal ganz frische Bilder aus der Baustelle Friedenskirche. Nach wochenlangem Aufbau steht jetzt das Gerüst für die Malerarbeiten an den Decken. Malermeister Alfred Jakob aus Handschuhsheim und seine Leute sind bereits dabei, den Putz zu säubern und die Gewölbe hell zu streichen. Aufgetragen wird gebrochenes Weiß, eine Farbe, die dem Originalton von„Hier geht’s hoch hinaus!“ weiterlesen

Nachdenken über Altar, Kanzel, Taufstein

In den vergangenen Wochen stand das intensive Nachdenken über Altar, Kanzel und Taufstein im Zentrum der Arbeit des Baukreises. Architektonische, theologische und künstlerische Aspekte waren dabei zu bedenken. In einer der Sitzungen hatte der Baukreis Pfarrerin Ulrike Beichert zu Gast. Sie hat bis vor einiger Zeit im Rahmen einer Sonderbeauftragung badische Gemeinden bei der Gestaltung„Nachdenken über Altar, Kanzel, Taufstein“ weiterlesen

So still hier…

In den vergangenen Wochen hat es hier wenig Neues gegeben. Das hat weniger damit zu tun, dass es nichts zu erzählen gäbe. Nur: Wir mussten einige Arbeit investieren, um unsere website zur Kirchenrenovierung zu überarbeiten und zu aktualisieren. Auf http://www.die-neue-friedenskirche.de finden sich ja die grundlegenden Informationen zur Kirchenrenovierung und zum zugrundeliegenden Konzept. Wir haben an„So still hier…“ weiterlesen

Wenn einer eine Reise tut…

… dann kann er was entdecken. Mitglieder der Kantorei der Friedenskirche sind derzeit im Rahmen einer Konzertreise in Stockholm, Schweden. Am Donnerstag, 23. Juni, am Vorabend von Mittsommernacht, singt die Kantorei ein Konzert in der Sofienkirche im Stadtteil Södermalm. Was wir alle nicht wussten und am Mittwoch bei der ersten Probe erstaunt entdeckten: Die Sofienkirche„Wenn einer eine Reise tut…“ weiterlesen

Falscher Trauerrand

Am 18. Februar schrieb Initiativen-Begründerin Christiane Schmidt-Sielaff in einem Leserbrief an die RNZ, die Abstimmung in der Gemeindeversammlung könne „Grundlage für den Beginn des Friedensprozesses“ in der Gemeinde werden. Voraussetzung sei, dass das Votum vom unterlegenen Teil „als endgültiger Gemeindewille akzeptiert“ werde. Wann endlich lassen die Initiativen gegen den geplanten Umbau der Friedenskirche ihren Worten„Falscher Trauerrand“ weiterlesen