„Rückenwind für unsere Gemeinde-Rikscha“

                                                                                         p1020142.jpg Menschen ein Stück Bewegungsfreiheit zurück zu geben, das ist unser Ziel. Wie? Indem wir für sie eine Gemeinde-Rikscha anschaffen und betreiben wollen.

Für wen denn genauer? Für Menschen, die wenig mobil sind, wie zum Beispiel Bewohner der beiden Handschuhsheimer Altenpflegeheime, für Besucher der Mittagstische, aber auch für weniger mobile Besucher unserer Konzerte und Gottesdienste.

Oder: Einfach Menschen, die endlich mal wieder den Wind in ihren Haaren spüren wollen, bei einer Fahrt durchs „Feld“, an den Neckar oder zu den Stätten ihrer Jugend in Handschuhsheim.

Die Rikscha rollt! Zu unseren Schnupperwochenenden an den ersten drei Oktobersonntagen steht für unser Projekt ein „Probefahrzeug“ zur Verfügung und wird bereits rege genutzt.

Nach den Gottesdiensten können Sie gerne eine Fahrt unternehmen. Übrigens: Unsere zusätzlichen Nachmittagstermine in den Altenpflegeheimen sind bereits fast ausgebucht.

Was uns besonders freut: Rund 15 Fahrerinnen und Fahrer haben sich schon bereit erklärt, mit in die PedalFahrere zu treten. Um dabei angewandte christliche Nächstenliebe mit einer gewissen Sportlichkeit zu verbinden.

Wie geht es weiter? An jedem Sonntag nach den Gottesdiensten können Sie z.B. gegen eine Spende von 5 oder 10 Euro einen Verlosungsblock zu unserer Tombola erstehen. Sie nehmen damit beim Adventsbasar an der Gewinnerziehung teil und fördern so gleichzeitig ein tolles Projekt!

Die Preise werden sich, (auch wenn wir sie noch nicht vollständig beisammen haben), sehen lassen können!

Wer möchte denn nicht einmal eine Stunde Gesangsunterricht bei unserem Gemeindemitglied, dem bekannten Tenor Sebastian Hübner gewinnen… tolle Frühlingssträuße aus dem Handschuhsheimer Feld…, Konzertkarten unserer Kantorei oder viele andere Preise mehr…?

Was folgt später im Herbst? Wir möchten von Firmen, Geschäften und Privatpersonen materiellen Rückenwind für unsere Rikscha erhalten. Hierzu starten wir eine Aktion. Ein Spendenbrief an Gemeindemitglieder folgt im Januar. So wird dann (hoffentlich) bis Frühjahr der Betrag zusammen gekommen sein, der uns die Bestellung der Rikscha ermöglicht. Geplant ist die Inbetriebnahme im Mai 2018.

Wir halten Sie dazu auf dem Laufenden und freuen uns natürlich ganz besonders auch über Ihre Unterstützung!

P.S.: Wer mit uns in die Pedale treten möchte, Fragen zum Projekt hat, sich über Spendenmöglichkeiten informieren möchte oder einfach eine guten Tipp loswerden will, der schreibe eine Mail an:

friedensgemeinde-rikscha@gmx.de oder rufe im Gemeindesekretariat unter der Telefonnummer: 6560230 zu den Bürozeiten an.

Herzlichen Dank!                           

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: